Freibad-EröffnungBeim Baden wohl und sicher fühlen

Aufgrund der Corona-Bestimmungen werden wir zunächst nur das Freibad öffnen. Wir haben in Abstimmung mit den Behörden ein Konzept entwickelt, damit Sie sich auch in Corona-Zeiten bei uns trotz notwendiger Einschränkungen wohl und sicher fühlen können.

 

Das Ticketsystem haben wir angesichts der Corona-Beschränkungen grundlegend geändert: Zutrittsregelung, Personenbegrenzung und Kontaktdatenerfassung für das Freibad erfolgen bis auf wenige Ausnahmen über ein neues E-Ticketsystem. Eintrittskarten an der Kasse wird es daher in den nächsten Wochen nicht geben. Bitte nutzen sie die Möglichkeit, Tickets zum Besuch des Freibades vorab online zu buchen. Ab Montag, 20. Juli, gibt es die Möglichkeit, dass Badegäste, die online nicht buchen können, montags bis freitags von 8 bis 9 sowie von 14 bis 15 Uhr an der Badkasse Tickets erwerben können.

 

Im Mainzer Taubertsbergbad gilt ein Besucher- und Wegekonzept.  Maximal zulässig sind im Freibad etwas mehr als 2000 Besucher gleichzeitig. Um die Sicherheit der Badegäste zu gewährleisten, werden wir in den ersten sieben Betriebstagen nach dem 27. Juni 2020 in einer ersten Betriebsstufe den Eintritt auf 750 Gäste gleichzeitig im Bad begrenzen. Stufenweise werden wir in der Folgezeit die Besucherzahlen steigern bis auf die Höchstgrenze von etwas mehr als 2000 Besuchern, die später gleichzeitig im Freibad sein können.

Drei getrennte Liegewiesen

Im Freibad wird es drei Liegebereiche auf den Wiesen geben. Einen etwa 3300 Quadratmeter großen Kleinkindbereich, ein rund 9000 Quadratmeter großes Areal für Familien rund um das Nichtschwimmerbecken und einen 8400 Quadratmeter großen Schwimmerbereich. Diese Liegebereiche sind durch das Wegekonzept und die Beschilderung ersichtlich und abgegrenzt. Besucher können beim Betreten des Freibades frei entscheiden, in welchem Bereich Sie sich aufhalten möchten. Hierdurch soll eine Vermischung der einzelnen Gästegruppen reduziert werden.

Die Becken sind von allen drei Bereichen erreichbar. 

 

Derzeit stehen im Taubertsbergbad nur eine begrenzte Anzahl Schattenplätze zur Verfügung. Bringen Sie sich gerne etwas zur Beschattung mit.

Ticketsystem und Tarife

TICKETSYSTEM FÜR DAS FREIBADFreibad-Tickets jederzeit ganz bequem online kaufen. 

Bitte benutzen Sie dafür unser Ticketsystem unter ticket.mainzer-taubertsbergbad.de.

Tickets sind bis zu 5 Tage im voraus buchbar. 

 

Vor Ort am Einlass können in der Regel keine Tickets erworben werden. 

 

Ausnahme: Von montags bis freitags zwischen 8 bis 9 Uhr und 14 bis 15 Uhr können Tickets vor Ort an der Bargeldkasse des Schwimmbades erworben werden.

Wichtige Infos zur Ticketbuchung

  • Neben einem Tarif wählen Sie bitte einen Zeitslot aus.
  • Die Auslastung und das verfügbare Ticketkontingent wird in Echtzeit im Ticketsytem dargestellt. 

Bitte beachten: Vor Ort stehen Ihnen nur eine sehr begrenzte Anzahl Spinde zur Verfügung, um Wertsachen einzuschließen.

Ticketpreise

Einzelticketpreise (Bruttopreise ab 01.07.2020) je Zeitslot, inkl. Buchungsgebühr E-Ticket und Systemkosten:

 

Preise für den Zeitraum ab dem 1.7.2020

Frühschwimmer

Mo.-Fr. 6:30 Uhr bis 8 Uhr

3,50 €

Erwachsene

(ab dem voll. 18. Lebensjahr)

4,50 €

Baby

(bis 2 Jahre)

0,10 €

Kinder

(2-17 Jahre)

3,80 €

Menschen mit Behinderung

(GdB > 70 %)

3,80 €

Gutscheine und bereits erworbene Karten

Die bisherige Entgeltordnung wird während der Zeit des Corona-Betriebs außer Kraft gesetzt.


Mehrfachkarten (10er-Karten und Halbjahreskarten), Gutscheine, Familienkarten und andere Rabattierungsregelungen werden während des Pandemiebetriebes ausgesetzt, da diese nicht mit dem E-Ticketsystem und der geforderten „Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten“ in Einklang zu bringen sind. Wir bitten dafür um Verständnis. 

 

Neu sind zudem sogenannte Zeitslots, das heißt der Besuch des Taubertsbergbades ist innerhalb bestimmter Besuchszeiten zeitlich begrenzt. Damit wollen wir auch im Hochsommer und in den Ferien möglichst vielen Menschen innerhalb der Besucher-Obergrenzen den Besuch des Freibades ermöglichen. 

 

Im Online-Ticket-System können Sie in Echtzeit das verfügbare Ticketkontingent einsehen. Hier wird automatisch eine Begrenzung dargestellt. 

Zusätzlich werden alle Gästedaten, datenschutzkonform gespeichert, so dass man bei einem Verdachtsfall die Infektionskette nachverfolgen könnte. 

 

Das Freibad ist in der Regel nur mit einem vorab online gekauften Ticket nutzbar.  Für einzelne Ausnahmefälle ist werkstags zwischen 8 bis 9 Uhr sowie von 14 bis 15 Uhr im Bad eine Bargeldkasse geöffnet. 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Freibades im Corona-Betrieb

Allgemeine Hygieneregeln

Beim Zutritt zum Bad und beim Aufenthalt möchten wir Sie mit entsprechenden Beschilderungen und Hinweisen auf die geltenden Abstandsregeln, erforderlichen Hygienemaßnahmen und geänderte Verhaltensregeln hinweisen. Unser Personal ist angehalten, zum Wohle der Gesundheit aller Badegäste strikt auf die Umsetzung der Regeln zu achten. Bitte unterstützen Sie uns dabei und achten Sie auf Abstandsregelungen und Hygienevorschriften. 

Bitte beachten Sie: Personen, die sichtbare Symptome einer Atemwegsinfektion aufweisen, wird der Zutritt verwehrt!
 

Laufwegeführung

Grundsätzlich gibt es zwei Betriebszustände im Freibad unter Pandemie-Bedingungen, den "Schwachlastzustand" und den "Starklastzustand". 

Corona Schwachlastzustand im Taubertsbergbad

Schwachlastzustand

Der Schwachlastzustand wird in der Regel für die Frühschwimmerzeit werktags oder an Tagen mit schlechtem Wetter gelten. In diesen Fällen mit geringeren Besucherzahlen befinden sich der Eingang und der Ausgang zum Bad am Notausgangstor am Hauptgebäude des Taubertsbergbades. (siehe Skizze). Die Wegeführung für unsere Besucherinnen und Besucher ist im Einbahnsystem, mit Personenleitsystem und entsprechender Beschilderung, unter den gültigen Abstandsregelungen organisiert.

Corona Starklastzustand im Taubertsbergbad

Starklastzustand

Der Starklastzustand wird beispielsweise in der Familienzeit von 9 bis 14 Uhr oder beim so genannten After-Work-Slot von 15 bis 20 Uhr eintreten, vor allem an Tagen mit hochsommerlichem Wetter. Im Starklastzustand müssen wir aufgrund der größeren Besucherzahlen  Eingang und Ausgang weiter voneinander trennen, um kreuzende Besucherströme zu vermeiden. Der Eingang ist dann am großen Tor im Freibad platziert, am Fußweg in der Nähe des Parkhauses.

Umkleiden und Sanitärbereiche

Aufgrund der geltenden Hygienevorschriften gibt es hier leider einige Einschränkungen in der Nutzung.

  • Warmwasserduschen im Sanitärbereich des Freibades bleiben vorerst geschlossen.
  • Durchschreite-Duschen an den Freibadbecken geöffnet.
  • Sehr geringe Anzahl Spinde.
  • Derzeit stehen drei Umkleiden zur Verfügung. 
  • Toiletten im Sanitärbereich des Freibades reduziert.
  • Zur Einhaltung der Abstandsregelung im Toilettenzugang werden entsprechende Markierungen auf den Boden aufgebracht und die Wege markiert. 

Gastronomie

Unser Kiosk im Freibad ist für Sie geöffnet. Allerdings können wir aktuell dort lediglich verpacktes Eis, Getränke, Brezel verkaufen. Frisch zubereitete Speisen können wir leider nicht anbieten, da Schlangenbildung im Bereich des Kiosks vermieden werden soll.

Häufig gestellte Fragen. Hier finden Sie viele Antworten.

  • Das Frühschwimmer-Zeitfenster geht von montags bis freitags von 6.30 bis 8 Uhr.

    Die Familienzeit startet täglich um 9 Uhr und endet um 14 Uhr

    Das Nachmittagsschwimmen beginnt um 15 Uhr und endet um 20 Uhr.
  • Ihr Online-Ticket berechtigt Sie, das Freibad inner­halb des ge­buch­ten Zeitfensters zu be­su­chen. Wann Sie das Bad genau be­tre­ten, ist Ihnen über­lassen. Aller­dings müs­sen alle Bade­gäste am Ende des Öffnungs­zeiten­blocks das Bad ver­las­sen, damit eine Zwischen­reinigung und Des­in­fek­tion durch­ge­führt wer­den kann.

  • Ja, das geht. Sie müs­sen dann aber je­weils für je­des Öffnungs­zeiten­fen­ster eine Bu­chung vor­neh­men und erneut den ent­spre­chenden Eintritts­tarif be­zah­len. Am Ende jedes Zeit­fen­sters muss auch in die­sem Fall das Schwimm­bad ver­las­sen wer­den, damit eine Zwischen­reinigung und Des­in­fek­tion durch­ge­führt werden kann.

  • Fünf Tage im voraus.

  • Auf­grund der er­höh­ten Schutz­maß­nah­men und Hygiene­vor­schrif­ten und der Größe des Freibades sind die täg­li­chen Besucher­zahlen be­grenzt. Pro Zeit­fenster dürfen sich in der Anfangszeit maximal 750 Personen gleich­zei­tig im Bad be­fin­den, diese Zahl kann später auf etwas mehr als 2000 Badegäste gesteigert werden.

  • Nein, dies ist in der Regel nicht mög­lich. Wir möchten aus Hygiene- und Sicherheitsgründen Warte­schlan­gen an den Kassen ver­mei­den. Ausnahmen gibt es ab 20. Juli 2020 montags bis freitags zwischen 8 und 9 Uhr sowie zwischen 14 und 15 Uhr: Ausschließlich für Badegäste, die online nicht buchen können, wird zu diesen Zeiten im Bad eine Bargeldkasse geöffnet.  

  • Wir be­nö­ti­gen Ihren Na­men, Rechnungs­adresse, Ihre E-Mail-Adresse und optional eine Telefon­num­mer. Die Na­men wer­den er­fasst, falls in einem Bad ein Corona-Fall auf­tritt, damit die Kon­tak­te nach­voll­zo­gen wer­den kön­nen. Die Namen müs­sen in so einem Fall dem Gesund­heits­amt ge­mel­det wer­den.

  • Folgende Zahlungsmöglichkeiten stehen für das Online-Ticket zur Verfügung:

    • giropay (je nach Bank möglich)
    • Lastschriftverfahren
    • PayPal

     

    Folgt in Kürze: 

    • Kreditkarte
  • Die Ein­ga­be und Über­mitt­lung aller per­sön­li­chen Da­ten, wie auch aller „Bezahl­daten“, er­folgt ver­schlüs­selt. Sie er­ken­nen die ver­schlüs­selte Seite an­hand der An­zei­ge eines "verschlossenen Schlosses" in der Browser­leiste. Die Sicher­heit bei der Ein­ga­be Ihrer Bank­daten ist so­mit ge­währ­lei­stet.

  • Ihre Daten wer­den nach vier Wo­chen ge­löscht.

  • Das Online-Ticket ist be­schränkt auf den von Ihnen ge­wähl­ten Tag und gilt nur für das ge­buch­te Öffnungs­zeiten­fenster.

  • Nein, dies ist nicht mög­lich. Der Kauf kann auch nicht rück­gän­gig ge­macht werden. Wird das Ticket nicht ein­ge­löst, ver­fällt es er­satz­los. Es er­folgt kei­ne Rück­er­stat­tung der Eintritts­gebühr.

  • Nein, dies ist nicht mög­lich. Tickets kön­nen nur an dem ge­buch­ten Da­tum ein­ge­löst wer­den. Der Kauf kann auch nicht rück­gän­gig ge­macht werden. Wird das Ticket nicht ein­ge­löst, ver­fällt es er­satz­los. Es er­folgt kei­ne Rück­er­stat­tung der Eintritts­gebühr und es wird auch kein Ticket für einen anderen Tag aus­ge­stellt.

  • So­bald der Kauf be­stä­tigt wur­de, er­hal­ten Sie auch eine Bestätigungs­mail mit dem Ticket. Sollte die Mail nicht im Post­ein­gang zu fin­den sein, prü­fen Sie bit­te Ihren Spam-Ordner oder den Ordner namens "Junk-E-Mail". Dort wer­den Sie die Be­stä­ti­gungs­mail möglicherweise fin­den. Alle Nutzer des Ticketsystems haben nach der Registrierung dort zudem jeweils einen eigenen Postkorb, in dem alle persönlichen Buchungen hinterlegt sind.